Virtual and Augmented Reality in Architecture and Urban Design – Seminar

„Virtual and Augmented Reality in Architecture and Urban Design“ ist ein kooperatives Projekt der Fachgebiete Stadtquartiersplanung und Building Lifecycle Management. Die Kernidee hierbei: Wie können Architekten in Zukunft mit einfachen Mitteln und einem konsistenten Workflow ihre Modelle im Entwurf überprüfen bzw. das Ergebnis auch dem Laien erlebbar machen? Mit dieser Fragestellung haben sich in einem interdisziplinären Seminar Studenten und Wissenschaftler der Fachgebiete Building Lifecycle Management (BLM) und Stadtquartiersplanung (STQP) im Sommer 2018 beschäftigt. Ivonne Zelling, Volker Koch und Peter Zeile erprobten in diesem Seminar erstmalig fachübergreifend wie zukünftige Architekten und Stadtplaner diese neuen immersiven Technologien und Methoden in ihr Arbeitsumfeld integrieren können.

Black Diamond from Nils Machowski on Vimeo.

Anwendungen der VR Die Anwendungen der virtuellen Realität sind schon heute vielfältig: Piloten werden in Flugsimulatoren, Ärzte in virtuellen Programmen für Operationen geschult, Möbelhäuser nutzen die Einblendung ihrer Möbel in die reale Umgebung als Vertriebsmittel, die Autoindustrie entwickelt Prototypen an semi-virtuellen Modellen und spart damit Millionenbeträge. Auch in der Bauindustrie sind die digitalen Planungsmethoden mittlerweile angekommen. Raumwahrnehmungen und Planungen werden überprüft bzw. simuliert, Immobilienmakler nutzen die virtuelle Welt als raum- und zeitunabhängige Möglichkeit zur Gebäudebesichtigung mit ihren Kunden.

WAFFLEPAVILLON AM MARKT from Stefan Scheid on Vimeo.

Aufbauend auf den in den Vorträgen erlernten Kenntnissen im Seminar entwickelten die Studierenden eigene Projekte zur Anwendung der VR/AR-Techniken. Ausgewählte Ergebnisse werden im Rahmen der Jahresausstellung der Architekturfakultät „Reinschauen“ präsentiert.

VR_SS18_video from Djahan on Vimeo.

Einige fotografische Ergebnisse des Seminars im Vergleich. Click on the picture to get to the next one!

Schreibe einen Kommentar